fbpx

MEDIZINSTUDIUM IN ÖSTERREICH

MEDIZINSTUDIUM IN ÖSTERREICH

Sie möchten mehr erfahren? Fordern Sie gratis und unverbindlich weitere Informationen an.

Ihr Medizinstudium in Österreich

Es erwarten Sie gute Chancen in unserem Nachbarland

Oftmals ist ein Medizinstudium in Österreich eine echte Alternative, denn das Land bietet staatliche und zudem international anerkannte Universitäten, an denen Sie hervorragend Medizin studieren können. Weder gibt es hier Sprachbarrieren, noch unterscheidet sich Österreich kulturell stark von Deutschland. Zudem werden in dem Alpenland keine Studiengebühren erhoben, wodurch sich allzu hohe Kosten vermeiden lassen. Um einen Studienplatz in Österreich zu erhalten, muss allerdings der dortige Aufnahmetest MedAT bestanden werden. Dieser gilt als Zulassungskriterium für folgende vier Universitäten:
  • Medizinische Universität Wien
  • Medizinischen Universität Graz
  • Medizinischen Universität Innsbruck
  • Medizinischen Fakultät der JKU Linz 

Die MedUni Wien ist die größte medizinische Lehreinrichtung Österreichs und bietet folgende vier Schwerpunkte: Forschung, Lehre, Facharztausbildung und Patientenbetreuung. Darüber hinaus werden die Diplomstudiengänge Human- und Zahnmedizin angeboten. Zudem gibt es Masterstudiengänge für Themen wie Public Health oder Medizinische Informatik.

Die Forschungsschwerpunkte der Universität liegen unter anderem in den Bereichen Allergologie, Immunologie und Infektiologie, Krebsforschung, Onkologie sowie Neurowissenschaften. Innerhalb von 12 Semestern können Studierende hier ihr Studium in Human- oder Zahnmedizin abschließen.

Das Studium selbst zielt auf die Ausbildung kompetenter Ärzte. Durch die Vermittlung umfassender wissenschaftlicher Kenntnisse, praktisch-klinischer Einsätze und einer frühen Beschäftigung mit konkreten wie auch vertiefenden medizinischen Fragestellungen wird eine tiefgreifende medizinische Ausbildung gewährleistet. Das Medizinstudium in Wien schafft damit beste Voraussetzungen für den Eintritt in das medizinische Berufsleben und bietet optimale Grundlagen für die postpromotionelle Ausbildung in allen ärztlichen Fachbereichen.

 

 

Mit ihren fast 3.000 Studenten ist die MedUni Innsbruck eine wichtige Hochschule für angehende Mediziner und zugleich eine beliebte Wahl für Studienanfänger aus dem In- und Ausland. Es werden die Diplomstudiengänge Human- und Zahnmedizin angeboten wie auch seit 2011 ein Bachelorstudiengang Molekulare Medizin. Die Studiengänge Human- und Zahnmedizin dauern jeweils 12 Semester.

Schon zu Beginn des Studiums erhalten die Studenten durch klinische Praktika vielfältigen Patientenkontakt. Parallel werden tiefgreifende wissenschaftliche sowie theoretische Medizinkenntnisse erworben. Insofern zeichnen sich die Absolventen durch eine hervorragende theoretische wie auch praktische Ausbildung aus.

 

 

Die MedUni Graz bietet die Diplomstudiengänge Human- und Zahnmedizin an. Die Schwerpunkte der Universität liegen in den Bereichen Lehre, Forschung und Patientenbetreuung. Die schöne und beliebte Studentenstadt Graz ist damit einer der besten Orte für ein Medizinstudium in Österreich.

Die ehemalige Fakultät der Universität Graz wurde im Jahr 2003 in eine eigenständige Universität umgewandelt. Diese überzeugt heute durch ihre Lehre und Forschung auf hohem Niveau. Derzeit studieren hier etwa 4.200 Studenten.

Das Studium der Humanmedizin umfasst 12 Semester und beruht, wie auch die an der Uni betriebene Forschungen auf dem biopsychosozialen Modell. Dieses stellt den einzelnen Menschen mit all seinen Bedürfnissen in den Mittelpunkt. Ein erfolgreiches Studium an der MedUni Graz bietet Ihnen zudem beste Startbedingungen für den Eintritt in Ihr medizinisches Berufsleben.

 

 

Close Menu